• • • freiraum.suelz-koeln.de • • • freiraum.suelz-koeln.de • • • freiraum.suelz-koeln.de • • •

Jazz im Salon Duo Scholly | Böhm CD Release Juvenile

Donnerstag, den 9. April 2015 20:00 Uhr

130705SchoBoehm_Duo3web

Mit dem Gitarristen Norbert Scholly und dem Pianisten Rainer Böhm haben sich zwei Virtuosen auf ihrem Instrument zusammengetan. In ihrem Zusammenspiel entsteht eine Musik, die durch anmutige Melodien und Harmonien geprägt ist. Lyrisch und erzählerisch ist diese Musik, in der jede Note und jeder Ton zum Strahlen gebracht wird. Nachdenklich, fragil, voll zaghafter Poesie. Ein Duo, das mit der Kraft von Melodien umzugehen weiß – und kunstvoll das Piano und die Gitarre zueinander in Beziehung setzt.

CD BÖHM SCHOLLY

,,Ein Traumpaar mit Begegnungslust: Transparent bis in die kleinsten Bewegungen hinein begegnen sich Gitarrist Norbert Scholly und Pianist Rainer Böhm auf ihrem Pirouet-Debüt Juvenile – höchst raffiniert gemacht und ausgesprochen spannend anzuhören. Alles fließt organisch und wie selbstverständlich ineinander und stets ist das, was da fließt, verblüffend klar. Kammermusik, die swingt, groovt und funkelt.”

Rainer Böhm – Piano | Komposition
Norbert Scholly – Gitarre|komposition

Wir laden herzlich ein.
Eintritt 15|9 €

zu reservieren unter:
Freiraum 0221 / 823 12 40, per mail über: freiraum@protect-data.de

Verse im Freiraum

Sonntag, den 12. April 2015 20:00 Uhr

Fernando Pessoa
(13.06.1888 – 30.11.1935)
‎Lyrik aus Portugal
Ausgewählt und gelesen von Norbert Klein

Wir laden herzlich ein.
Eintritt 3 €

zu reservieren unter:
Freiraum 0221 / 823 12 40, per mail über: freiraum@protect-data.de

„Köln zwischen Kohle, Kies und Kulturschutt“

Donnerstag, den 16. April 2015 20:00 Uhr

Vortrag von Prof. Dr. Ernst Brunotte

Prof.Dr.Dr. Ernst Brunotte

Die Landschaftsentwicklung der Kölner Bucht von den
Anfängen der Naturlandschaft bis zum heutigen Stadium
unserer Kulturlandschaft.
Der Geograph Ernst Brunotte wurde1987 zum Professor
an der Universität zu Köln berufen. Dort leitet er bis zu seiner
Emeritierung die Abteilung für Angewandte Geomorphologie
und Landschaftsforschung. Neben zahlreichen
Veröffentlichungen über den Wandel der Kulturlandschaft
gab er das Lexikon der Geographie heraus.

Wir laden herzlich ein.
Eintritt 8 €

zu reservieren unter:
Freiraum 0221 / 823 12 40, per mail über: freiraum@protect-data.de

Jazz im Salon Jazz QuARtett

Freitag, den 17. April 2015 20:00 Uhr

150417 Uwe Ecker150417 Volker Heinze150417 Dierk Peters150417 Michael Heupel

Die Musik der bemerkenswerten englischen Progressive Rock Band “Gentle Giant”, neu bearbeitet, reharmonisiert, rerhythmisiert, arrangiert und ausgestattet mit ausgedehnten Improvisationsparts für Jazz Quintett,
Eigenkompositionen, Musik verschiedener Komponisten des 20. Jahrhunderts, u.a. ERIK SATIE, PAUL HINDEMITH, anderer Progressive Rock Bands wie Frank Zappas Mothers of Invention, ELP, Colosseum u.a.

Schwerpunkt ist – im Jazz eher seltenere – Mehrstimmigkeit in den Themen. Relativ freie, offene Improvisationen im Kontrast zu komplexen, auskomponierten Themen. Ebenfalls die äußerst seltene Besetzung: Flöte, Gitarre, Vibraphon, Bass, Schlagzeug,

Uwe Ecker – Schlagzeug, Bearbeitung, Komposition
Studium an der Musikhochschule Köln, spielte mit namhaften Musikern wie Dave Liebman, Lauren Newton, Roman Schwaller, Dieter Ilg, Nicolas Simeon, Woody Shaw, Achim Kaufmann, Frank Gratkowski u.v.a

Volker Heinze – Bass
Studium Kontrabass an der Hochschule für Musik in Köln Seither als Sideman mit verschiedenen Formationen. Wegen seiner stilistischen Bandbreite gehört Volker Heinze zu den gefragtesten Bassisten der Kölner Jazzszene

Dierk Peters – Vibraphon
Studium an der Hochschule für Musik in Köln. U.a. Mitglied im Offshore-Quintett. Einer der vielversprechenden jungen Talente der deutschen Jazzszene. Mitglied des Offshore Quintetts

Michael Heupel Flöte
Studium an der Musikhochschule Köln. Mitglied Norbert Steins Pata Masters mit denen Tourneen durch Asien, Afrika und Lateinamerika. Duo mit Xu Fengxia auf Bassflöte und Subkontrabassflöte. Außerdem Zusammenarbeit mit Markus Stockhausen, Christoph Haberer, Christopher Dell, Jeff Cascaro, Uwe Kropinski, Stefan Bauer, Flautomania u. v.a. 1990 Gründung eigenen Quartetts.

Wir laden herzlich ein.
Eintritt 15|9 €

zu reservieren unter:
Freiraum 0221 / 823 12 40, per mail über: freiraum@protect-data.de

Jazz im Salon La Clemarie

Samstag, den 18. April 2015 20:00 Uhr

150418 Marie Daniels

La Clemarie spielt Standards, Eigenkompositionen und Popsongs – Verspielt, neugierig, ernst, humorvoll, einfühlsam und immer wachsam für Neues. Interpretationen, die arrangiert sind und doch Raum lassen aus dem Moment heraus zu entstehen.

Marie Daniels: Gesang
Clemens Orth: Piano|Stimme

150418 Clemens orth 2

www.mariedaniels.de
www.clemensorth.com

Wir laden herzlich ein.
Eintritt 15|9 €

zu reservieren unter:
Freiraum 0221 / 823 12 40, per mail über: freiraum@protect-data.de

Blueskonzert Lightnin’ Guy Verlinde One Man Band

Freitag, den 24. April 2015 20:00 Uhr

140308 lightin guy

Lightnin’ Guy Verlinde gehört schon zu festen Repertoire des Freiraums. Mit seiner überragenden Stimme und seinem Charme als Entertainer, begeistert er jedes Mal das Publikum und zieht uns in den Bann. 2011 entschied Lightnin’ Guy Verlinde als kreativer Solo-Inter-pret und Slide-Spezialist überragend den Belgian Blues Challenge für sich. Seine bewusste Reduzierung auf das Wesentliche im Blues beschreibt der 36jährige wie folgt: „In einer Welt voller Plastik und Virtualität haben die Menschen ein Bedürfnis nach echten Dingen“.
www.guyverlinde.com

Wir laden herzlich ein.
Eintritt 15|9 €

zu reservieren unter:
Freiraum 0221 / 823 12 40, per mail über: freiraum@protect-data.de

Jazz im Salon Jens Düppe

Samstag, den 25. April 2015 20:00 Uhr

Jens-Düppe-Quartett
Foto Mark-Steffen Göwecke.

Schlagzeuger Jens Düppe gehört seit langem zu den treibenden Kräften der deutschen Jazzszene und ist aus einer Vielzahl unterschiedlichster Formationen bekannt. Er stand nicht nur mit Größen wie Maria Schneider, Kenny Werner und Albert Mangelsdorff auf der Bühne, sondern auch mit Künstlern, die den Jazz aus einem anderen Blickwinkel betrachten wie zum Beispiel Markus Stockhausen und Django Bates. Für seine Kompositionen schöpft Düppe somit aus einem reichen musikalischen Erfahrungsschatz und schafft eine Musik, die in ihrer Vielseitigkeit nur so schillert und immer überraschend bleibt. Nach unzähligen CD und Platteneinspielung als „Sideman“ erscheint nun im Herbst seine Debüt CD, welche bereits am 25.04.2015 in der Galerie Freiraum vorgestellt wird.
„einer der innovativsten Vertreter der improvisierten Musik hierzulande.“ (JazzZeitung 2012)
„nicht nur ein modern Drummer par excellence, sondern ein aus der jüngeren Jazz-Generation herausragender Musiker.“ (D.Schlegel)
„schier unerschöpflicher Erfindungsreichtum.“ JazzZeitung 2015
Vorgestellt wird das frisch aufgenommene Programm meiner Debüt CD vor, die aber leider erst im Herbst erscheint.

Jens Düppe | Drums
Lars Duppler| piano
Christian Ramond | bass
Fredrik Köster |trompete

Wir laden herzlich ein.
Eintritt 15|9 €

zu reservieren unter:
Freiraum 0221 / 823 12 40, per mail über: freiraum@protect-data.de

Lesen heißt leben! Mit Wolfgang Schiffer

Sonntag ,den 26.April 2015 17:00 Uhr

120921SchifferPorträts W. 009web

Lesen heißt leben!
Eine belletristische Reise durch die Vielfalt der Literatur, nach eigener Wertschätzung ausgewählt und vorgelesen von dem in Köln-Sülz lebenden Schriftsteller, Herausgeber und Übersetzer Wolfgang Schiffer
Die Manon Lescaut von Turdej – Auszüge aus der Novelle des
russischen Schriftstellers Wsewolod Petrow (1912 – 1978).
Geschrieben bereits 1946, wurde die Novelle selbst in Russland erst 2006 veröffentlicht. Sie erzählt von der Beziehung eines russischen Offiziers zu einer Krankenschwester in den Wirren des 2. Weltkriegs – und das so leicht und virtuos, dass sie uns nicht als Kriegserzählung im Gedächtnis bleibt, sondern als eine wunderbar traurige und schöne Liebesgeschichte. Eine literarische Trouvaille erster Güte.

Wir laden herzlich ein.
Eintritt 8 €

zu reservieren unter:
Freiraum 0221 / 823 12 40, per mail über: freiraum@protect-data.de